Lebensraum
Der Rothirsch bevorzugt offenes Gelände.
In der heutigen Landschaft muss er mehrheitlich mit Waldzonen vorlieb nehmen.

Der Damhirsch hat die gleichen Vorlieben wie der Rothirsch.

Die ursprüngliche Heimat des Sikahirsches ist Ostasien.

 


Hirsche
Lebensweise
Der Rothirsch sowie der Damhirsch lebt in Rudeln. Im Sommer halten sich die Kühe mit Kälbern und Jährlingen getrennt vom Stierenrudel auf. Im Stierenrudel ermitteln die Hirsche mit Geweihkämpfen die Rangordnung.
Die Sikahirsche leben ähnlich wie die Rothirsche, jedoch in kleineren Rudeln. 

Rothirsch

Damhirsche

    Sikahirsch

Rothirsche

Damhirsche

Sikahirsche

 
Geschichte
Um die Jahrhundertwende war der Rothirsch in der Schweiz ausgerottet.
1915 wanderten die ersten Hirsche vom Tirol in den neugegründeten Nationalpark ein.
Der Damhirsch verschwand mit der letzten Eiszeit aus dem europäischen Raum. Er zog sich nach Kleinasien zurück, wo er heute in freier Wildbahn nur noch im Taurusgebiet (Anatolien) vorkommt.
Die Japaner halten den Sikahirsch schon seit Jahrhunderten in Gehegen. Um die Jahrhundertwende war es Mode, den einheimischen Wildbestand mit fremden Tierarten «anzureichern».
Ernährung
Damhirsche, Rothirsche und Sikahirsche ernähren sich ähnlich. Kräuter, Gräser, Blätter, Triebe, Baumrinden etc. sind ihre Hauptnahrung.
   
Damhirsch
« Karte des Wildparks »
  up